Ab wann darf ich mein Baby in einer Babytrage oder Tragetuch tragen?

Ab wann darf ich mein Baby in einer Babytrage oder Tragetuch tragen?

Ab wann darf ich mein Baby in einer Babytrage oder Tragetuch tragen?

Ab wann könnt ihr euer Baby tragen?

Das ist eine sehr individuelle Entscheidung.
 
Prinzipiell ist das am gleichen Tag noch möglich, an dem ihr entbunden habt. Die Voraussetzung ist, dass es Mutter und Kind gut geht und der Kreislauf stabil ist.
 
In der Regel tragen wir als Mütter und Väter unser Kind ja sowieso auf dem Arm herum. Es spricht also wenig gegen die Unterstützung durch ein gut gebundenes Tragetuch, Ringsling oder die passende Tragehilfe.
 
Wichtig ist nur, besonders gut auf die Bedürfnisse der Mutter zu achten, sowie, sich die Bindetechnik am besten schon in der Schwangerschaft zeigen zu lassen und zu üben.
 
Auch gilt es bei ganz frisch geborenen Babys einige Dinge zu beachten.
 
Solltet ihr erst spät das Tragen für euch entdeckt haben, gar kein Problem. Es ist zu jeder Zeit möglich, mit dem Tragen zu beginnen. Auch, wenn Kinder schon größer sind und Tragen nicht kennen, finden sie es meist schön, nah bei den Eltern zu sein und von oben einen guten Ausblick auf das Familienleben zu haben!
 

Welche Art zu tragen eignet sich für welches Alter?

 
Neugeboren, Frühgeboren, bis ca. 3 Monate:
  • gut geeignet sind hier Tragetücher mit geringerer Breite extra für Neugeborene, so ist nicht zu viel Stoff übrig.
  • auch elastische Tragetücher eignen sich gut
  • klassisch sind die Wickelkreuztrage sowie die Känguru Bindeweise
  • Geheimtipp ist hier der Ringsling, da er sich sehr gut anpassen lässt und weniger Stoff hat
 
Zu beachten bei Neugeborenen:
  • Bei Tragehilfen ist es besonders wichtig, eine zu wählen, die zum Baby passt.
  • Die Trage soll gut auf die Größe des Kindes angepasst werden, sodass es ergonomisch korrekt darin sitzt.
  • Die Atemwege sollen zu jeder Zeit frei sein, der Kopf darf nicht abknicken. Daher bitte auch nicht liegend tragen, die Wiegenposition wird nicht mehr empfohlen.
  • Das Rückenteil sollte nicht höher als bis zu den Ohren gehen.
  • Es sollte sich kaum bis gar kein loser Stoff am Rückenpanel sammeln, damit der Rücken gut gestützt und gehalten wird.
  • Sehr wichtig ist auch, die Beinchen am Anfang nicht zu überspreizen. Die Anhockung der Beine ist bei Neugeborenen noch nicht seitlich, sondern mehr nach vorn unter den Bauch. Diese Position sollte auch beim Tragen unterstützt werden.
 
Ab dem 3. Monat eignen sich folgende Babytragen:
  • Es eignen sich alle ergonomischen Tragesysteme, vorausgesetzt sie passen zum Kind und den Eltern. Auch hier gilt, immer auf einen gut gestützten Rücken und korrekt eingestellte Stegbreite achten (Steg endet 1 cm vor der Kniekehle).
 

 Eine Trageberatung ist immer eine gute Investition!

 
  • Etwa ab dem dritten, vierten Monat möchten viele Babys jetzt schon etwas mehr sehen und benötigen auch weniger Hilfe dabei, ihren Kopf zu halten. Sie werden jetzt gern auf der Hüfte getragen, so erweitert sich das Sichtfeld.
  • Mit Hilfe der Trageberatung eures Vertrauens könnt ihr üben, auch auf dem Rücken zu tragen. Das gibt den Kleinen mehr Möglichkeiten, in die Welt zu schauen, und die Eltern haben die Hände frei. Außerdem schont es den Beckenboden bei wachsendem Gewicht des Traglings.
  • Als bequem für das auf dem Rücken tragen sind hier besonders die Fullbuckle Tragen zu nennen.
  • Ab Sitzalter kann man auch gut in einem Onbu auf dem Rücken tragen.
  • Das Tragetuch bietet eine Vielzahl an Bindeweisen, für das Tragen vor dem Bauch, auf der Hüfte und auf dem Rücken.
  • Für ältere Kinder eignen sich ebenfalls gut Tragtücher, hier besonders Tücher mit dickerer Webung und schwererem Garn, sodass das sogenannte Flächengewicht höher ist. Auch haben einige Anbieter mittlerweile sehr bequeme Toddler Tragen und Preschooler Tragehilfen im Sortiment – für Kinder, die bereits gut laufen können, aber ab und zu noch getragen werden.
 
Habt ihr Fragen dazu, ob ihr euer Baby bereits tragen solltet, oder ob warten besser ist - sprecht uns an! Wir helfen euch weiter!
 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Erforderlich

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen